wee Cashback – Geld statt Punkte sammeln

WeeBonusprogramme gibt es im deutschen Handel bereits einige. Sie alle funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip: Beim Einkaufen werden Punkte gesammelt, die dann gegen Prämien eingetauscht werden können. Mit dem neuen Bonussystem wee kommt nun allerdings etwas frischer Wind in die Branche. Denn wee verspricht: Kunden erhalten keinen Fön oder einen Toaster, sondern bares Geld zurück.

Ein wee entspricht dabei jeweils einem Euro. Die angesammelte Summe kann entweder von der nächsten Rechnung bei einem teilnehmenden Einzelhändler abgezogen werden oder wird bar ausgezahlt. Aktuell ist das System in 24 Ländern weltweit verfügbar – zehn davon in Europa – und arbeitet dort vor allem mit lokalen Einzelhändlern zusammen. Bisher konnte das innovative Bonusprogramm in Deutschland schon mehr als 1.000 Shops von einer Zusammenarbeit überzeugen.

So können Kunden von wee profitieren

Bild: CC0 License

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos. Jedes Mal, wenn bei einem teilnehmenden Geschäft etwas bezahlt wird, werden dabei Punkte auf dem wee-Konto verbucht. Auf der Webseite von wee kann zudem gezielt nach Produkten gesucht werden. Wer also einen Toaster sucht, kann dort einen teilnehmenden Händler finden und so bares Geld sparen. Über die App erhalten die Nutzer zudem immer wieder Hinweise auf besonders günstige Angebote.

Vorhandene Guthaben lassen sich zudem ebenfalls online oder über die App einsehen und können innerhalb von 24 Monaten beim Einkauf eingelöst werden. Die Auszahlungsfrist liegt bei 36 Monaten. Für den Zahlungsverkehr, insbesondere die Barauszahlungen wird wee dabei mit einer Partnerbank zusammenarbeiten.

Der lokale Einzelhandel soll gestärkt werden

wee hat es sich zudem zum Ziel gemacht, insbesondere den lokalen Einzelhandel zu unterstützen. So sollen die Läden beispielsweise die Möglichkeit kriegen, sich auf der wee-Webseite oder der App zu präsentieren und so vergleichsweise einfach eine Webpräsenz zu erhalten. Zudem können die einzelnen Läden beispielsweise ihre Corporate Identity auf den Kundenkarten darstellen oder mit Incentive-Programmen bereits aufgeladene Karten an Mitarbeiter oder Mitglieder verteilen. Letztlich soll mit Hilfe des Bonusprogramms der lokale Einzelhandel gestärkt werden, sodass sich auch unabhängige Läden noch in den Fußgängerzonen und Innenstädten halten können.

weeCharity untersützt Kinder weltweit

Teil des Bonusprogramms ist auch der gemeinnützige Verein weeCHARITY for Kids. Dieser unterstützt Hilfsprojekte für Kinder in aller Welt regelmäßig mit Geld- und Sachspenden.

wee Cashback – Geld statt Punkte sammeln

Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten

Einen Kommentar hinterlassen