Einwegmasken kaufen – wo sind sie sofort lieferbar?

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Bereits seit mehrere Wochen gibt es auch in Deutschland strenge Beschränkungen des täglichen Lebens, die anscheinend Wirkung zeigen. Denn die Infektionszahlen gehen zurück.

Aktuell gibt es viele Diskussionen über Lockerungen der strengen Beschränkungen. Vor allem Restaurantbesitzer fordern eine Öffnung ihrer Lokale, vor allem nach dem Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 qm öffnen dürfen.

 

Einwegmaske

Auch der Schulbetrieb rollt langsam wieder an, in einigen Bundesländern werden schon die Abiturprüfungen geschrieben, in anderen beginnt langsam wieder der normale Schulbetrieb. Allerdings natürlich unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Seit einier Zeit gibt es nun zusätzlich eine Maskenpflicht in ganz Deutschland.

Einwegmasken sofort online kaufen

Online Shop Liste – Hier sind Einwegmasken sofort lieferbar

Informationen über die Maskenpflicht

Die bundesweite Maskenpflicht gilt seit dem 27.04.2020 in ganz Deutschland. Ausgenommen ist davon nur Schleswig-Holstein. Dort beginnt die Maskenpflicht erst am 29.04.2020. Der spätere Beginn wurde hier festgesetzt, damit die Bürger genügend Zeit haben, sich die Masken zu besorgen. Denn diese müssen von jedem Bürger selbst gekauft werden. In einigen Städten werden auch Masken verteilt. Im gesamten Saarland erhält beispielsweise jeder Bürger fünf Einwegmasken.

Die Maskenpflicht betrifft die Nutzung von Bussen und Bahnen sowie den Einkauf. Bei diesen Aktivitäten ist zwingend ein Mundschutz zu tragen. Dabei kann es sich um einen selbst genähten Mundschutz handeln, um eine Einwegmaske oder um einen Schal oder ein Tuch. Wichtig ist nur, dass Mund und Nase zu bedecken sind.

In einigen Bundesländern gibt es bereits einen Bußgeldkatalog für das Nichteinhalten dieser Vorschrift. In den meisten gibt es noch keine Strafen. Allerdings werden Supermärkte und der öffentliche Nahverkehr kontrolliert und wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, muss in diesen Bereichen draußen bleiben.

Die meisten Bürger haben allerdings für die Maskenpflicht Verständnis und halten sich auch daran.

Schutz durch eine Einwegmaske gegen den Coronavirus

Auch eine Einwegmaske kann Schutz gegen den Coronavirus bieten. Dabei bietet die Maske vor allem Schutz für die Mitmenschen und nicht für einen selbst. Wenn allerdings alle eine Maske tragen müssen, schützen die Masken natürlich jeden.

Durch das Tragen der Maske wird die Weitergabe von Tröpfchen beim Niesen oder Husten verhindert. Denn wenn unter der Maske geniest oder gehustet wird, verbleiben die Bakterien auch unter der Maske.

Des Weiteren bietet die Maske auch einen gewissen Eigenschutz. Denn sie verhindert, dass man sich selbst in das Gesicht fasst und so Bakterien von den Fingern in Mund oder Nase gelangen können.

Auch Einwegmasken bieten diesen Schutz. Bei der Wiederverwendung gibt es allerdings bei ihnen Einschränkungen im Gegensatz zu den selbst genähten Masken. Die Einwegmasken sind allerdings in der Regel nicht so teuer wie die selbst genähten Masken und bieten bei der richtigen Verwendung genauso viel Schutz.

Die Verwendung von Einwegmasken

Wie bei allen Masken, so ist auch bei der Verwendung von Einwegmasken entscheidend, dass sowohl Mund als auch Nase vollständig bedeckt sind. Das Bedecken vom Mund reicht nicht für einen Infektionsschutz aus. Es muss immer beides bedeckt werden.

Die Maske sollte zudem fest und sicher am Gesicht sitzen und nicht verrutschen. Einwegmasken haben eine Standardgröße und sollten eigentlich jedem gut passen. Beim Aufsetzen einfach darauf achten, dass die Masken gut befestigt sind und gut am Gesicht halten. Die Maske sollte eng angepasst werden. Zwischen Gesicht und Maske darf es keinerlei Lücke geben.

Beim Aufsetzen der Maske sollte man sich zudem möglichst nicht ins Gesicht fassen. Da medizinische Laien dies nicht immer schaffen, ist es wichtig, sich vor dem Aufsetzen der Maske gründlich die Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel zu waschen. Nur so kann verhindert werden, dass Krankheitserreger über die Hände bereits beim Aufsetzen die Maske kontaminieren.

Während man die Maske trägt, sollte man darauf achten, diese nicht zu berühren. Wenn einem dies aus Versehen doch passiert, unbedingt wieder die Hände waschen, damit sich keine Erreger an der Maske sammeln.

Ist eine Maske feucht geworden, muss sie unbedingt gewechselt werden. Ansonsten sollte sie spätestens nach einer Tragedauer von sechs bis acht Stunden ausgetauscht werden. Allerdings wird diese Zeit beim Einkaufen oder Busfahren vermutlich nicht verbraucht.

Beim Absetzen der Maske sollte folgendermaßen vorgegangen werden. Sie sollte beim Absetzen unbedingt hinten an den Bändern gelöst werden und keinesfalls vorne am Schutzvlies. Danach sollte die Maske am besten direkt versorgt werden, es sei denn, sie kann wiederverwendet werden. Anschließend wieder die Hände gründlich mit Seife oder Desinfektionsmittel reinigen.

Kann eine Einwegmaske wieder verwendet werden?

Grundsätzlich sollte eine Einwegmaske nur einmal verwendet werden. Da die Masken generell allerdings knapp sind, kann es vorkommen, dass eine Einwegmaske trotzdem mehrfach verwendet werden muss. Generell ist es natürlich besser, eine Einwegmaske zweimal zu tragen, als gar keine Maske zu tragen.

Wer die Maske wiederverwenden will, sollte sie unbedingt trocken und geschützt lagern. Dafür eignet sich beispielsweise gut ein einfacher, sauberer Beutel, in dem die Maske bis zur nächsten Nutzung verwahrt wird. Des Weiteren sollten Masken nur von der selben Person wiederverwendet werden und nicht von einer anderen. Die Maske nach dem Abnehmen also einfach sicher lagern, dann kann sie im Notfall auch noch einmal verwendet werden.

Ist die Maske allerdings durchgefeuchtet, weil innerhalb der Maske beispielsweise geniest wurde, sollte die Maske auf jeden Fall entsorgt und nicht wiederverwendet werden.

Kann eine Einwegmaske zur weiteren Verwendung desinfiziert werden?

Eine Einwegmaske darf zur Reinigung auf keinen Fall mit Desinfektionsmittel behandelt werden. Denn dies beeinträchtigt die Funktionsweise der Maske, so dass sie nicht mehr ausreichend Schutz bietet. Also auf keinen Fall Desinfektionsmittel benutzen und die Maske danach wieder aufsetzen.

Selbstgenähte Masken können gewaschen, gebügelt oder gekocht werden und danach bedenkenlos wiederverwendet werden. Eine Einwegmaske dürfte bei so einer Behandlung allerdings kaputt gehen. Wer die Maske also nur kurz im Supermarkt aufhatte, sollte sie einfach trocken und sicher lagern und danach dann einfach wiederverwenden. Für eine gründliche Reinigung sind Einwegmasken nicht gemacht, da sie eigentlich nur einmal verwendet werden sollen.

Generell ist es im Notfall also möglich, eine Einwegmaske nicht nur einmal zu nutzen. Dies sollte allerdings die Ausnahme bleiben. Wer eine ausreichende Menge an Einwegmasken zu Hause hat, sollte diese auch nach jeder Nutzung auswechseln. Denn gedacht sind diese Masken nur zu einer einmaligen Nutzung, wie ihr Name es schon sagt.

Schreibe einen Kommentar