Kreditkarte für Online Einkäufe – Die 3 besten Online Shopping Kreditkarten

KreditkarteDer Anteil an Online-Einkäufen wächst kontinuierlich. Briefträger können ein Lied davon singen, da ihre täglichen Fuhren massiv um die kleinteiligen Bestellungen anwachsen.

Beim Shoppen im Internet bieten sich unterschiedliche Bezahlmöglichkeiten. Das Begleichen der Rechnung per Kreditkarte ist dabei die bequemste. Paypal wird vielfach akzeptiert, die Sofortüberweisung ist aus Datenschutzgründen mehr als umstritten und die klassische Überweisung zögert das Einkaufserlebnis durch die Vorlaufzeit hinaus.

Kreditkarten bieten den schnellsten, sichersten und einfachsten Weg, möglichst schnell das neu erworbene Produkt in den Händen halten zu können. Was gibt es dabei jedoch zu beachten?

Unsere Empfehlungen im Vergleich

Die drei besten kostenlosen Kreditkarten zum Einkaufen im Internet.

Für alle Karten gilt: Keine Jahresgebühr, keine Einrichtungsgebühr.

Für weitere Infos bitte einfach auf das entsprechende Kartenlogo klicken.

KarteJahresgebührBesonderheiten
Payback American Express KarteAmerican Express Payback Karte0,00€- Beim Shopping Payback Punkte sammeln, auch bei Nicht-Payback-Partnern.
- Reiseservice
Barclaycard New VisaBarclaycard New Visa0,00€- Gebührenfrei im Ausland (Fremdwährung) bezahlen
- Mit eigenem Bonussystem
Deutschland KreditkarteDeutschland Kreditkarte0,00€- Schwarze Kreditkarte
- Mit Bonussystem
- Sofort-Entscheidung über den Kreditrahmen (Limit)

Kreditkarten mit maximaler Sicherheit

Viele Verbraucher scheuen sich immer noch, mit einer Kreditkarte im Internet zu bezahlen. Zu groß ist die Befürchtung, dass Kriminelle die Daten hacken und die Karte missbrauchen, das Konto leer räumen. Die Kreditkartengesellschaften arbeiten kontinuierlich daran, die Sicherheitssysteme zu verbessern.

MasterCard und VISA bieten inzwischen für das Online-Shopping passwortgeschützte Bezahlvorgänge, die das System noch einmal verbessert haben. Dabei handelt es sich um den MasterCard Secure Code und das System „verified by VISA“. Es gibt aber noch eine weitere Variante, mit der die Käufer auf der absolut sicheren Seite sind.

Prepaid-Karten – speziell für den Online-Einkauf

Prepaid-Kreditkarten wurden ursprünglich für denjenigen Personenkreis geschaffen, der aufgrund einer schwachen Schufa keine Möglichkeit hatte, eine klassische Kreditkarte zu nutzen. Inzwischen etabliert sich dieses Modell jedoch in immer größerem Umfang auch bei den Verbrauchern, die keine Bonitätsprobleme haben. Prepaid-Karten haben bei vielen Menschen eine Existenzberechtigung als Zweitkarte, speziell für den Einkauf im Internet. Der Gedanke dahinter ist genauso einleuchtend, wie die Umsetzung einfach ist.

Vor dem Onlineshopping wird die Karte mit genau dem Betrag aufgeladen, der benötigt wird, um die Rechnung zu bezahlen. Nach dem Bezahlvorgang ist das Kartenkonto wieder leer, damit nutzlos. Sollte die Karte wider Erwarten gehackt werden, können die Cyberkriminellen mit den Daten nichts anfangen. Sie müssten die Karte überwachen, bis sie wieder mit einem Guthaben aufgefüllt wurde und erneut zum Einsatz kommt – zu viel Aufwand.

Auf die richtige Kreditkartenwahl kommt es an

Nicht nur bei der Beantragung einer klassischen Kreditkarte gibt es eine breit gefächerte Auswahl, die den Verbraucher fast hilflos dastehen lässt. Auch bei Prepaidkarten empfiehlt sich inzwischen die Nutzung eines Online-Kreditkartenvergleichs. Der Hauptunterschied liegt hier im Preis. Die jährlichen Grundgebühren variieren deutlich, die Assistanceleistungen, wie sie von klassischen Karten her bekannt sind, fallen kaum in das Gewicht. Wesentlichstes Merkmal für eine Prepaidkarte für den Onlineeinkauf ist folglich eine möglichst günstige Gebührenstruktur.

Mit Kreditkarten beim Einkauf sparen

Neben dem Sicherheitsmerkmal beeinflusst noch ein weiterer Faktor die Auswahl der Kreditkarte zum Onlineshoppen. Dabei dreht es sich um Einsparmöglichkeiten. Zahlreiche Emittenten bieten Rabatte oder Bonuspunkte, wenn ein Verbraucher beim Online-Einkauf mit ihrer Kreditkarte bezahlt.

Eine der prominentesten Karten in diesem Zusammenhang ist sicherlich die oben empfohlene Payback-Karte von American Express. Seit Neuestem erhält der Karteninhaber nicht nur Bonuspunkte, wenn er in den Geschäften mit der Karte bezahlt, die diesem System angeschlossen sind. Inzwischen schreibt auch Amexco für jeden Einkauf, gleich, wo er getätigt wurde, dem Karteninhaber Punkte gut. Auf diese Weise kommen bei steigenden Online-Einkäufen in kurzer Zeit beachtliche Punktestände zusammen, die wiederum dafür genutzt werden können, die nächste Rechnung direkt mit dem Punkteguthaben zu bezahlen.

Kreditkarten und Onlineshopping sind inzwischen untrennbar miteinander verbunden. Dabei stehen genügend Varianten zur Auswahl, die jedes Verbraucherverhalten ideal abdecken und jedem Käufer seinen „idealen“ Bezahlvorgang ermöglichen.

Kreditkarte für Online Einkäufe – Die 3 besten Online Shopping Kreditkarten

Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten

Bernd September 21, 2017 um 09:28 Uhr

Kann ich Online bei ihnen ein sehen was ich zu zahlen habe und wie ?????

Einen Kommentar hinterlassen